Kleiner Presseüberblick

 

SeminarZentrum Gut Keuchhof ausgezeichnet als Seminar-Hotel

Das SeminarZentrum Gut Keuchhof in Köln wurde jetzt vom Berufsverband BDVT als 'BDVT Empfohlenes Seminar-Hotel' ausgezeichnet. Die Auszeichnung verlieh der BDVT e.V., der größte und älteste Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches im deutschen Sprachraum, nach einer Befragung seiner Mitglieder.

"Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, denn sie beruht auf den Empfehlungen der Mitglieder des BDVT, allesamt Trainer, Berater und Coaches, die aufgrund eigener Erfahrungen unser Haus bewertet und zur Auszeichnung empfohlen haben", freut sich das Team des SeminarZentrums Gut Keuchhof.

Alle Hotels, die die Bezeichnung 'BDVT Empfohlenes Seminar-Hotel' tragen dürfen, wurden im Arbeitsalltag unserer Mitglieder überaus positiv gewertet, sagt dazu BDVT-Präsident Claus von Kutzschenbach. Sie erfüllen den besonderen Anspruch an ein lernförderndes Umfeld, in Verbindung mit kundenorientiertem Service in besonderem Maße.

Der BDVT ist der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches und steht für über 45 Jahre gewachsene Kompetenz in Personal- und Organisationsentwicklung als Partner der Wirtschaft.

Mit dieser Auszeichnung gibt der der BDVT allen Buchern, besonders Trainern, Beratern und Coaches, hohe Sicherheit bei der Auswahl von Hotels für ihre Weiterbildungs-Maßnahmen und leistet so seinen Beitrag zur Qualitätssicherung bei der Durchführung von Seminaren und Tagungen.

Pressemitteilung 01/14 – Freizeit Verlag Landsberg

GRAND PRIX DER TAGUNGSHOTELLERIE

CRÈME DE LA CRÈME
DER TAGUNGSBRANCHE AUSGEZEICHNET

Der 19. Grand Prix der Tagungshotellerie fand am 1. Februar 2014 im DORMERO Hotel Stuttgart statt. Auch in diesem Jahr waren rund 15.000 Tagungsentscheider, Trainer und Weiterbildner aufgerufen, die Besten unter rund 200 „Ausgewählten Tagungshotels zum Wohlfühlen“ zu wählen.
Der Sonderpreis „Tagungs-Hideaway des Jahres“, der von einer Expertenjury verliehen wird, ging in diesem Jahr an das Tagungshotel La Villa in Niederpöcking.

(Landsberg am Lech, Stuttgart; 1. Februar 2014) Die White Lounge des DORMERO Hotel Stuttgart war in diesem Jahr Schauplatz für einen der wichtigsten Branchen-Awards des Jahres: den Grand Prix der Tagungshotellerie. Dieser wird seit mittlerweile 19 Jahren verliehen und gilt als bedeutendster Qualitätsspiegel im deutschen Tagungsmarkt. Die Basis für den Wettbewerb bilden das Buch „Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen“ und die Online-Plattform Meintophotel.de. Wer in die Reihen der „Ausgewählten“ aufgenommen werden will, muss sich bewerben und sich einem mehrstufigen Selektionsverfahren unterziehen, das im positiven Verlauf in einen Autorenbesuch mündet. Der Autor überprüft die Wohlfühlkriterien vor Ort und entscheidet abschließend über die Aufnahme. Sind Mängel festzustellen, wird der Kandidat abgelehnt. 2014 haben 223 Hotels das Auswahlverfahren durchlaufen. 29 Bewerber konnten den Wohlfühlkriterien nicht entsprechen und wurden daher abgewiesen. Insgesamt waren14 erfahrene Fachautoren im Einsatz, deren Aufgabe nicht nur die Überprüfung der Wohlfühlkriterien ist, sondern auch die journalistische Beschreibung der besuchten Häuser.

DER GRAND PRIX 2014

Mitte Dezember 2013 wurden 15.072 nummerierte Stimmzettel auf den Postweg gebracht. Die Teilnahmeberechtigten (Tagungsentscheider, Weiterbildner, Trainer und Personalentwickler) hatten die Möglichkeit, bis zu zehn Hotels unter den aufgelisteten „Ausgewählten Tagungshotels zum Wohlfühlen“ ähnlich dem Modus beim „Eurovision Song Contest“ zu benennen. Mit 3857 retournierten gültigen Stimmzetteln lag die Rücklaufquote bei 25,6 Prozent.
Die mit Spannung erwartete Vorstellung der diesjährigen Rankings fand am 1. Februar in der stylischen White Lounge des DORMERO Hotel Stuttgart statt. Thomas Karsch, Geschäftsführer des Freizeit-Verlages und gleichzeitig Chefredakteur des Fachmagazins Top hotel, begrüßte die rund 200 Gäste, die der Einladung nach Stuttgart gefolgt waren. Die Moderation des Abends lag in den professionellen Händen von Michael Sporer, der unter anderem aus dem Bayerischen Fernsehen bekannt ist. DieÜberreichung der Urkunden übernahm die Chefredakteurin der Hotelführer, Jacqueline Schaffrath.

DIE SIEGER DER KATEGORIE A

In der Kategorie der „kleinen“ Tagungshotels (weniger als 100 Zimmer) belegte das Hotel Der Blaue Reiter in Karlsruhe zum dritten Mal in Folge den ersten Platz und bleibt laut Statuten des Verlages nun zwei Jahre außerhalb der Wertung. „Hier hat eine kunstbegeisterte Familie ein Haus geschaffen, das wunderbar anzuschauen und aufs Angenehmste zu bewohnen ist“, so schwärmt der Autor über das Haus, das sich in Ausstattung und Farbgebung ganz der expressionistischen Künstlergruppe verschrieben hat. Mit dem Ausbau des benachbarten historischen Fabrikgebäudes wurde die Tagungs-und Eventfläche deutlich erweitert. Im „KunstWerk“ befinden sich drei Räume, die es buchstäblich in sich haben: hochwertigstes Mobiliar und modernste Technik in tageslichthellen Räumen. Das Hotel setzt Maßstäbe – auch mit dem Neubau KUBUS, dessen Zimmer KUnst und BUSiness stilvoll und effektiv vereinen. Die Auszeichnung nahmen Geschäftsführer Marcus Fränkle und Tagungsleiterin Kathrin Röschl entgegen. Auf Platz 2 landete wie bereits im vergangenen Jahr Göbel’s Schlosshotel Prinz von Hessen in Friedewald. Platz 3 ging erneut an das Hotel Alpenblick in Ohlstadt, vertreten durch die Direktorin Angelika Guhr und Empfangsleiterin Monika Lichtenstern.
Der Schindlerhof in Nürnberg-Boxdorf, der neunmal in Folge den ersten Platz in der Kategorie A belegte, bleibt nach den neuen Award-Statuten für fünf Jahre außerhalb der Wertung.

DIE SIEGER DER KATEGORIE B

Platz 1 in der Kategorie der „großen Hotels“ (mit 100 Zimmern und mehr) holte sich das Yachthotel Chiemsee in Prien, das 2013 noch auf Platz 3 landete. Seit vielen Jahren gehört dieses Hotel am Bayerischen Meer zu den Top-Favoriten bei der Abstimmung. Das umfangreiche Sportprogramm für Tagungsgäste ist herausragend. Hinzu kommen die perfekten Arbeitsmöglichkeiten im Tagungsbereich und in den Tagungs-Pavillons im großen Garten dieses grün umsäumten Refugiums direkt am Chiemsee. Das versierte und herzliche Tagungsteam trägt maßgeblich zum Erfolg des Hauses bei.
Der letztjährige Erstplatzierte, das Mercure Tagungs-und Landhotel Krefeld unter der Leitung von Walter Sosul, musste sich in diesem Jahr mit Platz 2 zufrieden geben. Platz 3 ging an das Resort Die Wutzschleife, das bereits seit vielen Jahren unter den Top-Platzierten des Grand Prix zu finden ist.

DIE SIEGER DER KATEGORIE C

Das von Sandra Baggeler mit viel Enthusiasmus geführte SeminarZentrum Gut Keuchhof in ruhiger Lage vor den Toren Kölns hat ohne Frage etwas Pionierhaftes an sich. Das harmonische Zusammenspiel der einzelnen Betriebsgemeinschaften von exzellentem Tagen, Essen und Wohnen im ungewöhnlichen Ambiente des Vierkantgehöfts sucht in der Branche sicherlich seinesgleichen. Hier stimmt die Ausstattung, die Gastronomie und vor allem die auf die Gäste überschwappende gute Laune der Crew. Geschäftsführerin Sandra Baggeler und ihr Team freuten sich zum dritten Mal in Folge über den ersten Platz in der Kategorie der „reinen Tagungsstätten“ und muss daher ebenfalls zwei Jahre beim Grand Prix der Tagungshotellerie pausieren. Platz 2 ging an das Management Centrum Schloss Lautrach, das nach zweijähriger Zwangspause wieder aufs Treppchen zurückgekehrt ist. Den dritten Platz holte sich das Arcadeon in Hagen.

DAS TAGUNGS-HIDEAWAY DES JAHRES

Der Starnberger See ist nicht nur für seine Geschichte und seine faszinierende Naturschönheit bekannt, auch als Tagungsdestination hat sich das oberbayerische Idyll einen Namen gemacht. In erster Reihe am schönen Westufer steht hier das ehemalige Knorr-Schlössl in Niederpöcking, das nicht nur mit einem eigenen Anlegesteg, sondern auch mit einem historischen Holzboot aufwarten kann. Unter dem Namen „La Villa“ hat man sich hier seit über 20 Jahren auf Tagungen und Veranstaltungen spezialisiert. Fernab vom Tourismus tagen die Gäste hier in einer Naturkulisse, die ihresgleichen sucht, gepaart mit stilvollem Komfort und genussreicher Kulinarik aus Küche und Weinkeller. Die Erweiterung der Tagungsräumlichkeiten um den exklusiven Gartenpavillon und die stets auf den neuesten Stand gebrachte Technik tragen zum Erfolg des Tagungs-Kleinods bei. Tagende lieben dieses Haus aber vor allem, weil es von Menschen geführt wird, die ihre Aufgabe als Berufung ansehen und nicht müde werden, ihre Gäste ständig mit neuen Serviceleistungen zu überraschen. Die Jury gratuliert der Direktorin Margarete Schultes und Tagungsmanagerin Grid Weigel.

BELOHNUNG FÜR DIE SIEGER

Neben Ruhm und Ehre gab es auch wertvolle Sachpreise für die Sieger des Abends. Das Yachthotel Chiemsee freute sich über einen Einkaufsgutschein von Kahla/Thüringen Porzellan. Der Blaue Reiter wurde mit einem topmodernen Flatscreen-Fernseher aus dem Hause Philips belohnt. Ein IFH-Weiterbildungsgutschein im Wert von 5.529 Euro ging an das Gut Keuchhof. La Villa wurde von der Firma Neuland ebenfalls mit einem Einkaufsgutschein überrascht.

GRAND PRIX-STATISTIK 2014

Stimmzettel-Verteiler
Zeitschrift MEP 11.000
Adressen Freizeit-Verlag 4.072
gesamt 15.072
Rücklauf 3.891
34 ungültige Stimmzettel
(Quote 25,6 %) 3.857 gültige Stimmzettel
verteilte Punkte 138.852
maximal zu vergebene Punkte
pro Stimmzettel 55
durchschnittlich vergebene Punkte
pro Stimmzettel 36

Weitere Informationen:
FREIZEIT-VERLAG LANDSBERG GMBH
Projektleiterin Jacqueline Schaffrath
Celsiusstraße 7
86899 Landsberg am Lech
Telefon 08191 94716-25
schaffrath@tophotel.de
www.meintophotel.de

Das SeminarZentrum Gut Keuchhof wurde am 11.2.2012 vom Freizeit Verlag Landsberg als beste Tagungsstätte Deutschlands ausgezeichnet!

Wir bedanken uns sehr herzlich und überglücklich bei der Jury, unseren Kunden und Trainern für das entgegengebrachte Vertrauen und die besondere Wertschätzung!

Sandra Baggeler, Alexandra Lang, Dagmar Klein und Jürgen Henrichs

Download Pressetext: Word.doc oder PDF

Kölner Wochenspiegel und Platz 1

 

Das SeminarZentrum feierte am 17.08.2011 seinen VIERTEN Geburtstag!
84.745 Besucher seit Eröffnung… wir sagen 84.745 mal DANKE für Ihr Vertrauen und Ihre Treue, denn ohne Sie gäbe es weder uns, noch die schönen unvergessenen Augenblicke, die wir mit Ihnen gemeinsam erlebt haben. Wir freuen uns schon jetzt auf die kommenden Begegnungen und die tollen und humorvollen Momente mit Ihnen!
Sandra Baggeler, Alexandra Lang, Jürgen Henrichs und Dagmar Klein

OH: Na dann HAPPY BIRTHDAY liebes Seminarzentrum und noch viele weitere Geburtstage! Bleib so wie Du bist, so herzlich, aufgeschlossen, hochkarätig und liebevoll, so ist es genau richtig. Meine Kollegen und ich freuen uns, dass wir uns kennen!
Liebe Geburtstagsgrüße vom OC&C Team in Düsseldorf und Hamburg

Liebe Sandra, Liebes Team, herzlichen Glückwunsch zum 4.Geburtstag, auf das es noch viele Jahre mit solchem besonderen und einmaligen Einsatz von Euch allen so weiter gehe. Es ist eine große Bereicherung für diese Hofanlage und wird es mit Eurem stetigen Einsatz für Neues auch mit großer Sicherheit bleiben.
Weiter so, Eure Annelie

Liebes SZ, zu deinem vierten Geburtstag ganzganz liebe Glückwünsche aus Sylt! Feier schön, iss viele Schokoschaumküsse und lass dich hochleben. Wie schön, dass du geboren wurdest!
Sabine

 

Presseinformation
Nr. 1/2010

Zweitbeste Tagungsstätte Deutschlands

Stuttgart/Köln, 6. Februar 2010

Das SeminarZentrum Gut Keuchhof ist am 6. Februar 2010 beim „15. Grand Prix der Ausgewählten Tagungshotels zum Wohlfühlen“ als die zweitbeste Tagungsstätte Deutschlands ausgezeichnet worden. Der vom Freizeit-Verlag Landsberg initiierte Wettbewerb gilt als bedeutendster Qualitätsspiegel im deutschen Tagungsmarkt. Das erst im August 2007 neu eröffnete SeminarZentrum Gut Keuchhof gewann die Silbermedaille in der Kategorie C „reine Tagungsstätte“ und gehört damit zu den Shooting-Stars im Wettbewerb.
Diese Auszeichnung gewinnt umso mehr an Bedeutung, da die Tagungsstätten von den Gästen selbst bewertet werden, und nicht von einer Jury. Der zweite Platz bestätigt damit eindrucksvoll die Philosophie des SeminarZentrums Gut Keuchhof, mit Spaß, Herzblut und Leidenschaft eine Tagungsstätte zu führen, in dem sich die Gäste sowie deren Gäste wohl und wie zuhause fühlen.

Der Wettbewerb
Insgesamt wurden 216 Häuser in allen Kategorien bewertet. Alle Tagungsstätten haben sich zuvor einem mehrstufigen Selektionsverfahren unterzogen, das in einem Autorenbesuch mündet. Der Autor überprüft die Wohlfühlkriterien vor Ort und entscheidet abschließend über die Aufnahme in das vom Freizeit-Verlag Landsberg herausgegebene Buch „Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen“. Rund 16.000 Teilnahmeberechtigte (Tagungsentscheider, Weiterbildner, Trainer und Personalentwicker) vergaben im Rahmen des „Grand Prix“ schließlich für die hier gelisteten Häuser Punkte, ähnlich dem Modus beim „Eurovision Song Contest“.

Das Seminarzentrum
Das familiengeführte SeminarZentrum Gut Keuchhof befindet sich in einem liebevoll restaurierten Gutshof im Westen von Köln. Auf rund 430 Quadratmetern bietet die Tagungsstätte sechs unterschiedlich große Räume, die Platz für 6 bis 64 Personen bieten. Einladend individuell sind die technisch und gestalterisch hochwertig ausgestatteten Räume. Überzeugend ist auch die Infrastruktur um das SeminarZentrum herum, denn in dem 6.000 Quadratmeter großen Landgut befinden sich zudem ein Hotel, ein Restaurant, ein Café und ein Brauhaus.

 

[nach oben]

 

 

Tagen in Köln - natürlich im SeminarZentrum Gut Keuchhof

Seminare in einem vielfach ausgezeichneten, einzigartigen Ambiente
IHK plus
vom 10.10.11

L+T Magazin

Mit Herzblut und Leidenschaft
Sandra Baggeler leitet mit dem Gut Keuchhof die zweitbeste Tagungsstätte Deutschlands
L+T Magazin
vom 06.10